Immobilie verkaufen

Der Besichtigungstermin: wie Sie sich am besten vorbereiten

Als Immobilienverkäufer können Sie den Erfolg eines Besichtigungstermins mit beeinflussen, denn eine Immobilie im gepflegten Zustand erzielt im Schnitt höhere Verkaufspreise. Folgende Maßnahmen sollten Sie vor einer Besichtigung treffen.

Grundsätzlich gilt: Ordnung zu schaffen, ist vor jedem Besichtigungstermin das oberste Gebot.

Bringen Sie Ihre Immobilie auf Vordermann

  • Ist das Treppenhaus in einem sauberen und ordentlichen Zustand?

  • Sind Gebrauchsgegenstände wie z. B. Kleidung, Kinderspielzeuge und andere Haushaltsgegenstände verstaut?

  • Sind alle Küchenschränke, Regale und Schubladen sauber sowie die Oberflächen in
    einem einwandfreien Zustand?

  • Sind die Fronten der Küchenschränke und Arbeitsflächen sowie Backofen und Kühlschrank
    gründlich gereinigt?

  • Haben Sie Stellen mit hohem Schimmelrisiko (Fensterrahmen, Fugen im Badezimmer)
    gründlich geprüft und gereinigt?

  • Haben Sie kleinere Mängel an Wänden und Fußböden in der Immobilie beseitigt?

  • Können Sie einen angenehmen Geruch (lüften o. Ä.) in der Immobilie erzeugen?

  • Für Raucher: Haben Sie mindestens 3 Wochen vor dem Verkauf aufgehört, in der Immobilie zu rauchen?

  • Können Sie einen hellen Eindruck der Immobilie schaffen? (geöffnete Vorhänge, saubere
    Fenster)

  • Sind evtl. vorhandene Gemeinschaftsräume (Fahrradkeller, Waschkeller etc.) in ordentlichem Zustand?

  • Sieht der Garten und der Bereich vor der Haustür entsprechend gepflegt aus?

Beachten Sie: Je zugestellter ein Raum ist, desto kleiner wirkt er. Wenn es möglich ist, sollten
Sie die Anzahl großer, dunkler Möbel reduzieren. Eine geschickt platzierte Beleuchtung
lässt vor allem kleinere Räume noch einmal etwas größer und stimmungsvoller erscheinen.

Bereiten Sie sich inhaltlich vor

  • Sind Sie ausreichend auf bauliche Fragen zu Baujahr, Bausubstanz, Keller, Dachstuhl oder Fenster und Türen vorbereitet?

  • Können Sie Unterlagen zur Immobilie wie beispielsweise den Grundriss oder
    den Energieausweis vorzeigen?

  • Können Sie Auskunft über die Elektroausstattung, Zustand der Stromleitung
    oder Steckdosen geben?

  • Wie sieht die Wärmedämmung aus?

  • Welche Heizungsanlage ist eingebaut, und wie alt ist diese und wie ist der Zustand
    der Leitungen?

  • Wissen Sie von „versteckten Mängeln“ der Immobilie?

  • Können Sie Protokolle von Eigentümerversammlungen vorzeigen?

  • Liegt Ihnen die Teilungserklärung bei einer Eigentumswohnung vor?

  • Können Sie Fragen zu zukünftig aufkommenden Gemeinschaftskosten (geplante Sanierungsmaßnahmen etc.) beantworten?

Das A und O für einen erfolgreichen Besichtigungstermin sind eine gute Vorbereitung und ein freundliches Auftreten.

Stand: April 2021

Weitere Artikel aus dem Immobilien-Magazin

Vorschaubild Smart Home – Leben am Bodensee
Wohnservices
Smart Home – was ist das eigentlich?
Wir erklären Ihnen, was ein Smart Home ist und welche Vor- und Nachteile es bietet.
Artikel lesen
Vorschaubild Versicherungen für Immobilienbesitzer – Leben am Bodensee
Immobilie kaufen
Versicherungen für Immobilienbesitzer
Schützen Sie, als Immobilienbesitzer mit den richtigen Versicherungen, was Ihnen lieb und teuer ist.
Artikel lesen
Vorschaubild Steuern sparen beim Immobilienverkauf – Leben am Bodensee
Immobilie verkaufen
Steuern sparen beim Immobilienverkauf
Lesen Sie hier, wann Sie für den Verkauf Ihrer Immobilie Steuern zahlen müssen und wann nicht.
Artikel lesen